Siegelring mit Anker

Siegelring mit Anker

Zuer­st wird in der passenden Ringröße und Form ein Mod­ell ange­fer­tigt. Für einen beque­meren Ring ist die Ringschiene nach unten hin ver­jüngt, also konis­ch. Die Plat­te – der Ringkopf – kann in ver­schiede­nen Grun­dris­sen gefer­tigt wer­den. Von rechteck­ig, qua­dratis­ch, rund, oval bis hin zu Hufeisen und stern­för­mig ist alles möglich.

Die beson­dere Ober­fläche entste­ht durch den Sand­guss. Das ursprüngliche Mod­ell wird von Hand in Sand abge­formt. Anschließend wird der Ring in 925er Sil­ber gegossen.

Eine Nachar­beit ist kaum nötig, da durch den Sand­guss eine sehr schöne, charak­ter­is­tis­che Ober­fläche entste­ht. In die Ober­fläche kön­nen nun ver­schiedene Sym­bole oder auch Buch­staben eingeschla­gen wer­den. Das Ein­schla­gen ergänzt sich super zur Gus­sober­fläche des Ringes.

Siegel­ring, in 925er Sil­ber, Sand­guss mit eingeschla­gen­em Anker